Seiten

Sonntag, 8. März 2015

Erste Männer mit blauem Auge gegen Warthe

Der Kreisligist SV Ückeritz hatte sich für den letzten Test den SV Warthe aus der Kreisklasse eingeladen. Die Erwartungen waren hoch, denn am nächsten Wochenende kommt Eintracht Zinnowitz zum Spitzenspiel. Dann aber schlugen die Gäste gleich in der 2. Minute mit dem Treffer von Schmurr zu. Freier hatte den hohen Abschlag des Gästekeepers unterschätzt. Schnell war der Ausgleich hergestellt, den Joeks für das Ückeritzer Team erzielte.

Wer nun einen Ückeritzer Angriffswirbel erwartete, sah sich getäuscht. Die Warther spielten weiter gut mit, der Heimelf gelangen dagegen kaum erfolgversprechende Aktionen. Mit einem herrlichen Freistoß in den Dreiangel kam Warthe durch Kartheus zur neuerlichen Führung.

Es muss eine deftige Halbzeitansprache von Trainer Paul Bensemann gewesen sein, denn nach der Pause präsentierte sich sein Team total verändert. Dazu dürften auch einige Auswechslungen geführt haben, besonders der einsatzstarke Bülzebruck schuf nun viel Gefahr, verschoss sogar noch einen Elfer. Nachdem noch weitere gute Torchancen nicht genutzt wurden, gelang dem Heimteam in der Schlussphase noch die Wende.

Erst schaffte Schmidt mit Fernschuss den Ausgleich (80.) dann war Rosner kurz vor Ultimo zum Siegtreffer erfolgreich. „Mit so einer Vorpausenleistung können wir gegen Zinnowitz nichts ausrichten“, so der Trainer.

Doch die Truppe hatte noch am selben Abend verstanden, dass man im Derby gegen Zinnowitz ein paar Schippen mehr drauflegen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten