Seiten

Sonntag, 23. August 2015

Heimsieg gegen Loitz geglückt...

...obwohl, Glück? Nein, es war ein hartes Stück Arbeit, dass die Gastgeber ableisten mussten, aber von Anfang an:

Wie viele andere Vereine, hatte auch die Loitzer Eintracht staubedingte Probleme bei der Anreise. So standen kurz vor dem geplanten Spielbeginn nur 8 Mann bereit. In Absprache mit den Mannschaftsverantwortlichen entschied der Schiedsrichter, das Spiel um Punkt 14:30 Uhr anzupfeiffen, da im Nachgang einige Spieler noch zur Arbeit mussten.

Der Rest der Truppe traf dann mit dem Anpfiff in Ückeritz ein, so dass die Gäste nur wenige Minuten in Unterzahl antreten mussten. Doch genau hier hatte der SVÜ schon die ersten Chancen. Der Kopfball von Ph. Schmidt ging nur knapp am Pfosten vorbei (2'), Joeks verpasste nur kurze Zeit später am langen Eck eine scharfe Hereingabe von Schäfer.

Doch auch gegen 11 Mann behielten die Gastgeber klar die Überhand. Der erste Versuch von Schäfer in der 10. Minute ging noch knapp über das Gehäuse, zwei Minuten später stand er dann nach einem Abwehrfehler allein vorm Torwart und schob überlegt zum 1:0 ein. Weitere Chancen durch Joeks, Schäfer und Ph. Schmidt folgten.

Das Spiel verlor anschließend etwas an Fahrt, erst kurz vor der Pause wurde es nochmal hektisch. Schäfers Versuch aus ähnlicher Position wie zum 1:0 scheiterte, als er den Torwart zwar schon umspielt hatte, den Ball dann aber ans Außennetz schoss. Libero Freyer holte sich dann beim anschließenden Gegenangriff gelb ab, um den erneut sehr gut aufgelegten Münse zu stoppen.

Zur Halbzeit kam Doganay für Kolbe zwischen die Pfosten, Chr. Bretzke ersetzte den angeschlagenen M. Will. Und der SVÜ mache da weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte. 10 Minuten nach Wiederanpfiff belohnte sich Schmidt mit dem 2:0 für seine tolle Leistung, Steins Abpraller landete genau vor seinen Füßen.

Zu diesem Zeitpunkt folgte Chance um Chance für die Gastgeber, doch die Vorentscheidung blieb zunächst aus. Schäfer wäre nach Pass von Kapitän D. Schultz frei durch gewesen, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Im Gegenzug sorgte ein Abstauber von Schur aus ebenfalls verdächtiger Abseitsposition für den Anschlusstreffer (65'). Die Loitzer Eintracht bekam jetzt die zweite Luft, während die Gastgeber mit Ihrer Chancenverwertung haderten. Schäfer setzte seinen Versuch an den Pfosten. Der eingewechselte Kleinicke scheiterte mit dem Nachschuss am Torhüter.

Auch 2 Minuten später konnte Kleinicke den Keeper nicht überwinden und so kam es, wie es im Fussball kommen muss: Ein verdeckter Schuss von Münse schlug in der 74. Minute zum 2:2 ein.

Die Gastgeber berappelten sich aber nochmal und drückten auf die Führung. Doch es dauerte bis zur 90. Spielminute. Schäfers Freistoß fand im Zentrum Rosners Kopf, der die Gastgeber zum schlussendlich verdienten 3er führte.

Es war ein spannendes Match zwischen zwei kampfstarken Mannschaften. Die Zuschauer sahen ein tolles Spiel. Das soll es auch am kommenden Samstag geben, dann gastiert die Reserve aus Bansin zum ersten Derby in der Ückeritzer Waldstraße. Wir freuen uns, wenn ihr wieder dabei seid!

Keine Kommentare:

Kommentar posten